Sie befinden sich hier: Home > ARBEITSGEBIETE > Arbeitnehmer

ARBEITNEHMER


Ihr Arbeitsverhältnis in Privatunternehmen und im öffentlichen Dienst

Die Arbeit ist für den einzelnen Beschäftigten von zentraler Bedeutung. Was während der Arbeit geschieht, wirkt in alle weiteren Lebensbereiche hinein. So wird die Qualität der freien Zeit im Wesentlichen von den Arbeitsbedingungen bestimmt. In vielen Fällen haben körperliche und psychische Belastungen am Arbeitsplatz auch gesundheitliche Auswirkungen. Das Arbeitsrecht hat unter diesen Bedingungen als Schutzrecht für Arbeitnehmer eine sehr große Bedeutung für die menschliche Existenz. Eine menschenwürdige und finanziell abgesicherte Lebensgrundlage bestimmt sich somit im Wesentlichen nach den Bestimmungen zum Schutz der Beschäftigten. Hierfür treten wir ein.

Wir beraten und vertreten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in sämtlichen Belangen ihres Arbeitsverhältnisses.

Zu unseren Hauptaufgaben zählen:

  • Beratung und Vertretung von Arbeitnehmern und leitenden Angestellten (außergerichtlich und gerichtlich)
  • Kündigungsschutz / Befristung / Abmahnung / Zeugnis / Mobbing
  • Gestaltung und Überprüfung von Arbeitsverträgen und Aufhebungsvereinbarungen
  • Geltendmachung von Ansprüchen aus dem Arbeitsverhältnis (vertragsgemäße Beschäftigung, Lohn, Entgeltfortzahlung, Urlaub, Gratifikationen, etc.)

Unsere Aufgabe ist es, für Sie den Weg durch den Dschungel der Gesetze und gerichtlichen Entscheidungen zu finden, damit Sie zu Ihrem Recht kommen und die Schutzgesetze für Sie positiv zur Geltung kommen. Wir sind erfahren, Ihnen Collegial und Nah zu Helfen.

Aktuelles
BAG: Betriebsratsarbeit - Internet ersetzt keine Fachzeitschrift für den Betriebsrat

Der Arbeitgeber muss dem Betriebsrat die Zeitschrift "Arbeitsrecht im Betrieb" zur Verfügung stellen. Diese ist auch dann ein erforderliches Sachmittel, wenn der Betriebsrat einen Internetzugang hat. Nur die Zeitschrift biete - so die Richter - einen "strukturierten Zugang" zu arbeitsrechtlichen Informationen. [BAG, Beschluss vom 19.03.2014, Aktenzeichen: 7 ABN 91/13] 


BAG: Formfehler - Anforderungen an Betriebsratsbeschlüsse gelockert

Nach neuer Auffassung kann ein wirksamer Betriebsratsbeschluss zu einem nicht in der Tagesordnung aufgeführten Punkt auch dann gefasst werden, wenn nicht alle Mitglieder des Betriebsrats anwesend sind. Der 7. Senat schwenkt damit auf die Linie des 1. Senats ein. [BAG, Beschluss vom 22.01.2014, Aktenzeichen: 7 AS 6/13]


Broschüre: Basiswissen für Betriebsräte

3. Auflage 2014

Rechtzeitig zu den Betriebsratswahlen möchten wir Ihnen unsere Broschüre ans Herz legen. Diese ist speziell für neu gewählte Betriebsratsmitglieder konzipiert. Aus Gesprächen mit Betriebsräten wissen wir, dass auch erfahrenere Kollegen die Broschüre gerne nutzen. Von der 3-Schritt-Methode, dem Recht auf Unterstützung der BR-Arbeit, der Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten, der eingeschränkten Mitbestimmung bei Betriebsänderungen bis zur Mitwirkung bei personellen Einzelmaßnahmen finden Sie hier erste Hilfen für den Betriebsratsalltag.