Sie befinden sich hier: Start > SERVICE > Kooperationen

KOOPERATIONEN

BR Anwälte

BR-Anwälte

Wir sind Gründungsmitglied der BR-Anwälte, eine bundesweite Kooperation von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten für Arbeitsrecht. Unsere Vernetzung ermöglicht eine effektive Interessenwahrnehmung in überregionalen Angelegenheiten.

www.br-anwaelte.de

 

 

InterPartner

InterPartner GmbH

Erwachsenenbildung, Unternehmens- und Projektberatung

www.interpartner.com

 

 

IBAS

iBAS – Institut für Bildung Arbeit und Soziales

IBAS ist ein arbeitsorientiertes Beratungs- und Bildungsinstitut für Betriebsräte, mit Sitz in Krefeld. IBAS berät Betriebsräte in wirtschaftlichen und betriebspolitischen Fragen und arbeitet lösungs- und konsensorientiert.

www.ibas-krefeld.de

 

 

TOPAkademie

TOP Akademie

Als Referenten sind wir tätig für die TOP-Akademie.
www.top-akademie.de

 

 

DBG

DGB

www.dgb.de

 

 

DGB Bildungswerk

DGB-Bildungswerk

www.dgb-bildungswerk-nrw.de

 

 

IGBCE

IG BCE

IG Bergbau Chemie Energie

www.igbce.de

 

 

IG BCE BWS

IG BCE BWS

Gesellschaft für Bildung, Wissen, Seminar der IG BCE mbH

www.igbce-bws.de

 

 

verdi

ver.di

www.verdi.de

 

 

verdi BuB

ver.di b+b

Bildungsgesellschaft von ver.di
ver.di Bildung und Beratung

www.verdi-bub.de

 

 

arbeitsrecht

arbeitsrecht.de

Das Informationsportal

www.arbeitsrecht.de

 

 

PerspektivWerkstatt Coaching und Wirtschaftsmediation

PerspektivWerkstatt by Petra Kastenholz

Wirtschaftsmediation & Business Coaching & Teamentwicklung

www.PerspektivWerkstatt.com

 

 

milacom

milacom

Schulung / Qualifizierungsberatung / EDV-Seminare

http://www.milacom-online.de

 

 

 

 

Aktuelles
Urlaub

Urlaubsgewährung nach Kündigung

Häufig kündigen Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis fristlos sowie hilfsweise ordentlich unter Wahrung der Kündigungsfrist und erklären im Kündigungsschreiben, dass der Arbeitnehmer für den Fall der Unwirksamkeit der außerordentlichen Kündigung unter Anrechnung der Urlaubsansprüche von der Verpflichtung zur Arbeitsleistung freigestellt wird. Erweisen sich die Kündigungen als unwirksam, verrechnet der Arbeitgeber den noch offenen Urlaub mit der Begründung, der Arbeitnehmer habe ja „frei“ gehabt und – im Nachhinein – dafür Geld bekommen. Das Bundesarbeitsgericht hat dem nun ein Riegel vorgeschoben ...


CNH Newsletter 2015 Nr. 1

In unserem Newsletter stellen wir drei Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichtes zu folgenden Themen vor: "Mitbestimmung beim Gesundheitsschutz", "Mitbestimmung beim Anbringen der Attrappe einer Videokamera" und "Dienstkleidungsvorschriften für das Cockpitpersonal".


Kündigungsschutz

Einschlafen kein Kündigungsgrund

Wer nach Dienstantritt einschläft, darf nicht ohne weiteres gekündigt werden. Das Arbeitsgericht Köln unterscheidet in seinem Urteil zwischen dem Verschlafen des Dienstbeginns und dem Einschlafen während der Arbeit. In beiden Fällen muss der Arbeitgeber zunächst Abmahnungen aussprechen. [ArbG Köln, Urteil vom 19.11.2014, Aktenzeichen: 7 Ca 2114/14]