CNH Anwälte - Fachkanzlei Arbeitsrecht
Sie befinden sich hier: Start > FACHANWÄLTE > Gunnar Herget

FACHANWALT FÜR ARBEITSRECHT

Herget_Gunnar

 

 

Gunnar Herget

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Jahrgang 1974
aufgewachsen in Augsburg, auf Norderney und in Hagen

 

 

 

 

Lebenslauf

2017
Partner der Collegen Neuhaus Heidemann Rechtsanwälte PartGmbB

2013
Rechtsanwalt bei CNH-Anwälte in Essen

2007 – 2013
Tätigkeit in der Kanzlei Welkoborsky und Partner, Bochum

2007
Verleihung der Qualifikation "Fachanwalt für Arbeitsrecht" auf Grund besonderer theoretischer und praktischer Kennnisse und Erfahrungen

2003 – 2006
Zulassung zur Rechtsanwaltschaft und Tätigkeit in der Kanzlei Schulte, Hagen

2000 – 2002
Tätigkeit als juristischer Mitarbeiter in der Kanzlei Pantke und Kollegen, Schwelm mit Schwerpunkt Arbeitsrecht

2000 – 2002
Referendariat am Landgericht Hagen

1995 – 2000
Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster

1994
Abitur in Hagen

 

Besondere Kenntnisse und Erfahrungen

  • seit 2017 Mitautor des Kommentars "Arbeitsrecht" - Däubler / Hjort / Schubert / Wolmerath
    (Hrsg.), 2017, 4. Auflage , Kommentierung der §§ 625 bis 627 BGB
  • Mitautor des Kommentars zum Landespersonalvertretungsgesetz NRW, 5. Auflage, 2011 von
    Welkoborsky/Herget
  • Autor regelmäßiger Beiträge in der Fachzeitschrift "Der Personalrat"
  • Referententätigkeit für Personalräte und Betriebsräte bei verschiedenen gewerkschaftlichen Bildungsträgern, u.a. ver.di Bildung + Beratung, DGB-Bildungswerk NRW, sowie für die TOP-Akademie

 

Mitgliedschaften

  • seit 2006 Mitglied im Deutschen Anwaltverein
  • seit 2006 Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im DAV
  • seit 2009 Mitglied in der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di
Aktuelles
Verwaltungsgerichte festigen zweifelhafte Rechtsprechung zu Mitbestimmung des Personalrats bei Einstellungen

Artikel von Gunnar Herget, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Mindestbeschäftigungsdauer für die Mitbestimmung bei Einstellungen ergibt sich nicht aus den Personalvertretungsgesetzen. Gleichwohl wird von der Verwaltungsgerichtsbarkeit eine willkürliche zeitliche Grenze gezogen.


Den Wandel im Griff haben

Artikel in der AiB von P. Kastenholz, A. Küppers und R. Heidemann

Mehrbelastung und Unsicherheit ist ein fester Bestandteil der Arbeitswelt geworden. Die Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung (GBpsych) hilft Belegschaft und Unternehmen zu schützen. Eine sinnvoller Einsatz der GBpsych liefert einen strukturierten, agilen Weg mit effektiven Lösungen. In unserem Artikel in der AiB beschreiben wir den Weg aus Sicht der Interessensvertretung.


BAMF - Entfristung einer Sachbearbeiterin

BAMF verliert Verfahren über die Entfristung einer Bonner Mitarbeiterin.


Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessern. Weiterführende Informationen finden Sie HIER.
Wenn Sie unsere Seite nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie unserem Anliegen zur Optimierung der Seite zustimmen.