CNH Anwälte - Fachkanzlei Arbeitsrecht
Sie befinden sich hier: Start > SERVICE > Downloads

DOWNLOADS

Material für Sie

BASISWISSEN FÜR BETRIEBSRÄTE

Broschüre: Basiswissen für Betriebsräte

Basiswissen für Betriebsräte

Rechtzeitig zu den Betriebsratswahlen möchten wir Ihnen unsere Broschüre ans Herz legen. Diese ist speziell für neu gewählte Betriebsratsmitglieder konzipiert. Aus Gesprächen mit Betriebsräten wissen wir, dass auch erfahrenere Kollegen die Broschüre gerne nutzen. Von der 3-Schritt-Methode, dem Recht auf Unterstützung der BR-Arbeit, der Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten, der eingeschränkten Mitbestimmung bei Betriebsänderungen bis zur Mitwirkung bei personellen Einzelmaßnahmen finden Sie hier erste Hilfen für den Betriebsratsalltag:

RECHTE DES BETRIEBSRATES

Jetzt bestimmen wir mit!

BR Broschüre - Jetzt bestimmen wir mit!

Unsere Broschüre "Jetzt bestimmen wir mit!" soll Mitgliedern des Betriebsrates ermöglichen, sich in kurzer Zeit einen Überblick über einen Komplex, der nach §87 BetrVG der Mitbestimmung unterliegt, zu verschaffen. Das ensprechende Basiswissen wird verständlich und übersichtlich dargestellt. Besonderen Wert wird in der Broschüre darauf gelegt, wie ein Mitbestimmungsrecht durch den Betriebsrat durchgesetzt werden kann.

BETEILIGUNGSRECHTE - ÜBERBLICK - BETRIEBSRAT

Beteiligungsrechte des Betriebsrats im Überblick

Mitbestimmungskurve_Betriebsrat_CNH_Anwaelte

In Form einer betriebsverfassungsrechtlichen Mitbestimmungskurve ist die Übersicht nahezu selbsterklärend hinsichtlich der drei im Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) zu unterscheidenden Angelegenheiten und den vier Stufen der „rechtlichen Stärke“ des Betriebsrates. Dabei sind die in der Praxis wichtigsten Themenfelder, also von Arbeitszeit über Kündigung bis zur Betriebsänderung (Sozialplan), beispielhaft eingearbeitet.

BETEILIGUNGSRECHT - TABELLE - BETRIEBSRAT

Matrix der Beteiligungsrechte des Betriebsrat

Tabelle_Beteiligungsrechte_Betriebsrat_CNH_Anwaelte

Die wichtigsten Beteiligungsrechte des Betriebsrats als Tabelle mit den für die Praxis wichtigsten Themen: gegliedert nach Umfang der Rechte mit Fundstellen im Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) und nach sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten.

BETEILIGUNGSRECHT - FUNDSTELLE - BETRIEBSRAT

Fundstellen der Beteiligungsrechte des Betriebsrat

Beteiligungsrechte_BR_Fundstelle_im_Gesetz_CNH_Anwaelte

Die Abbildung zeigt die BR-Rechte in 6 Stufen: von Information und Anhörung über Beratung und Widerspruch bis zur Zustimmungsverweigerung und zur echten bzw. vollen Mitbestimmung. In den 6 größer werdenden Säulen sind die entsprechenden Paragraphen des Betriebsverfassungsgesetzes (BetrVG) genannt, um dort die konkreten Beteiligungsrechte des Betriebsrats nachlesen zu können.

BETEILIGUNGSRECHT - ERKLÄRUNG - BETRIEBSRAT

Erklärung der Beteiligungsrechte des Betriebsrat

Erklaerung_Beteiligungsrechte_Betriebsrat_Beispiele_CNH_Anwaelte

Die betriebsverfassungsrechtlichen Beteiligungsrechte der Betriebsräte teilen sich in die Kategorien Mitbestimmung und Mitwirkung. Diese und die weitere Untergliederung werden in dieser Übersicht erklärt und Beispiele für die verschiedenen Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrechte genannt.

BETRIEBSÄNDERUNG

Betriebsänderung – Interessenausgleich – Sozialplan – Nachteilsausgleich

Betriebsänderung

In der Beteiligung des Betriebsrats in wirtschaftlichen Angelegenheiten ist die Betriebsänderung ein zentraler Begriff, wenn es um die zahlreichen von den Arbeitgebern gesteuerten Veränderungsprozesse im Unternehmen und Betrieb geht.

KÜNDIGUNG

Beteiligung des Betriebsrats bei Kündigungen

Beteiligung Betriebsrat bei Kündigungen

Das betriebsverfassungsrechtliche Verfahren vor Ausspruch von Kündigungen durch den Arbeitgeber hat für die tägliche Arbeit der Betriebsräte leider große Bedeutung

SCHWERBEHINDERTENVERTRETUNG

Die Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung

Schwerbehindertenvertretung

Selbst wenn eine gesonderte Interessenvertretung für die Schwerbehinderten und ihnen gleichgestellte Menschen besteht, ist der Betriebsrat verpflichtet, sich selbst um die besonderen Belange und die Eingliederung dieser im Arbeitsleben regelmäßig benachteiligen Gruppe von Arbeitnehmern zu kümmern.

ARBEITSRECHTLICHE NORMEN

Arbeitsrechtliche Normenpyramide und Rechtsquellen des Arbeitsrechts

Arbeitsrechtliche Normenpyramide

 

 

Übersicht über das System und das Zusammenspiel von Vorschriften.

Aktuelles
Erste Hilfe leisten

Von Rechtsanwalt Javier Davila Cano

Nach der Euphorie über die gewonnenen Betriebsratswahlen dauert es nicht lange, bis neue gewählte Betriebsräte mit unschönen Themen konfrontiert werden. Eines dieser Themen sind Kündigungen von Arbeitnehmern. Das Wichtigste auf einen Blick.


Keine Verzugspauschale bei verspäteter Zahlung des Arbeitsentgelts

Von Rechtsanwältin Alexandra Kötting, CNH-Anwälte

Am 25.09.2018 hat das BAG entschieden, dass kein Anspruch des Arbeitnehmers auf Zahlung von Pauschalen nach § 288 Abs. 5 BGB bei Verzug des Arbeitgebers mit der Entgeltzahlung besteht.


Verwaltungsgerichte festigen zweifelhafte Rechtsprechung zu Mitbestimmung des Personalrats bei Einstellungen

Artikel von Gunnar Herget, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Mindestbeschäftigungsdauer für die Mitbestimmung bei Einstellungen ergibt sich nicht aus den Personalvertretungsgesetzen. Gleichwohl wird von der Verwaltungsgerichtsbarkeit eine willkürliche zeitliche Grenze gezogen.


Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessern. Weiterführende Informationen finden Sie HIER.
Wenn Sie unsere Seite nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie unserem Anliegen zur Optimierung der Seite zustimmen.