CNH Anwälte - Fachkanzlei Arbeitsrecht
Sie befinden sich hier: Start > SERVICE > Impressum

IMPRESSUM

 

Verantwortlich

Rechtsanwalt Markus Neuhaus
CNH Anwälte
Fachkanzlei Arbeitsrecht
Collegen Neuhaus Heidemann Rechtsanwälte PartGmbB

Annastr. 58-64
45130 Essen

Telefon: 0201 74 94 84 0
Mail: Kanzlei@CNH-Anwaelte.de

 

Auf dieser Homepage wird zur weiteren Information auf fremde Homepages verwiesen. Der Inhalt und die Gestaltung entziehen sich jedoch unserem Verantwortungsbereich. Soweit es uns möglich war, haben wir uns davon überzeugt, dass die fremden Homepages keine gesetzeswidrigen Inhalte bereithalten und seriös sind. Wegen der fehlenden Einflussmöglichkeit auf Inhalt und Updates fremder Homepages können wir für deren Inhalt keine Verantwortung übernehmen.
Falls über die verlinkten Homepages der Zugang zu nicht gesetzeskonformen Inhalten möglich ist, bitten wir um einen Hinweis.

 

Hinweise gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG)

Wir sind als Rechtsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland am Landgericht Essen zugelassen.
Wir sind Mitglieder der Rechtsanwaltkammer für den Oberlandesgerichtsbezirk Hamm. Diese Rechtsanwaltkammer ist die für uns zuständige Aufsichtsbehörde gemäß § 73 Absatz 2 Nr. 4 Bundesrechtsanwaltordnung (BRAO). Einzelheiten und weitere Informationen erhalten Sie unter:

http://www.rak-hamm.de

oder

Ostenallee 18, 59063 Hamm
Telefon: 02381 9850 00
Telefax: 02381 9850 50

 

Eingetragen im Partnerschaftsregister beim Amtsgericht Essen: PR 3953

Unsere Umsatzsteuer-Identifikationsnummer lautet: DE 226805110

Aktuelles
CNH Newsletter 2019 Nr. 4

Mit der vierten Ausgabe unseres Newsletters im Jahr 2019 informieren wir über:

  • die Kürzung von Weihnachtsgeld bei Krankheit,
  • den Freizeitausgleich für Betriebsratssitzungen und
  • die sachgrundlose Befristung und Vorbeschäftigung.


CNH Newsletter 2019 Nr. 3

Diesmal in unserem Newsletter:
- Vergütung von Reisezeiten, 
- Anspruch auf halbe Urlaubstage und
- Pauschalvergütung von Überstunden durch Betriebsvereinbarung.


Datenschutz - Neues zur digitalen Personalakte

Von N. Burgsmüller und G. Herget

Immer mehr Betriebe nutzen die digitale Personalakte, um personenbezogene Daten zu verarbeiten. Was dabei nach den neuen Datenschutzgesetzen zu beachten ist, erfahren Sie hier.